Pressebericht Leichtathletik Kreismeisterschaften

Die  Kreismeisterschaften in Hüttlingen:

Ein Fest für die Leichtathletik  im Ostalbkreis

Bei idealem Wettkampfwetter  gab es auf den Sportanlagen in Hüttlingen hervorragende Ergebnisse bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Leichtathleten im Ostalbkreis, der  am Samstag stattfand. Der Veranstalter vom TSV Hüttlingen garantierte mit seinen  Helfern wieder  einen reibungslosen Ablauf  der Wettbewerbe bei  insgesamt 750 Einzel-Meldungen in  den verschiedenen Disziplinen. Auch die Zuschauer kamen auf ihre Kosten bei den spannenden Kämpfen der Athleten von den Zehnjährigen bis zu den Aktiven. Die erfolgreichsten Vereine und LGs waren die LG Staufen mit 41, LG Rems-Welland mit 24, LSG Aalen mit 16, DJK-SG Wasseralfingen mit 11, der TSV Oberkochen mit 9,  sowie  der Gastgeber TSV Hüttlingen mit 8 Titeln. 5 Titel gingen an die DJK-Ellwangen SG Virngrund und je 3 Titel an die SVG Fachsenfeld und den TSB Schwäbisch Gmünd.

Sehenswert war die  Leistung von  Alina Fürst vom TSV Oberkochen bei der weiblichen Jugend  U20 .Sie legte  beim Dreisprung bei einem   Einlagewettbewerb eine tolle Serie hin. Beim vorletzten Sprung landete sie bei 11.84 Meter und schaffte damit  die Qualifikation  für die Teilnahme an den Deutschen  Jugendmeisterschaften.  Über   3000 m lief Prisca König  von der LSG Aalen  eine Top-Zeit von 10:11,83 min.  Paula Mayer von der LSG  gewann die 100 Meter bei der WJ  U18  in 12,56 s. Hervorragend auch  die 42,23 s  von Cara Uhl (W14) von der LSG Aalen. Beim Weitsprung W13 glänzte Maja Scholz von der DJK SG Wasseralfingen  mit der Weite von 4,87 m. Der Ballwurf 200g bei den Schülern W12 ging mit 41 m klar an Melina Wengert von der LG Staufen. Bei den Schülerinnen W11 dominierte  Leonie Kroter von der DJK SG Wasseralfingen mit vier Titeln, sie war Schnellste über 50 m in tollen 7:58s, sprang 4,38 m in die Weite  und  warf den  Schlagball 37 m weit. Den Hochsprungsieg heimste sie nur knapp ein. Beim jüngsten Jahrgang hatte der Gastgeber TSV Hüttlingen ein  Ass mit Luisa Schulz gezogen. In sehr guten 7,91s gewann sie die 50 Meter und in 2:54,52 min. die 800 Meter. Nicht zu schlagen war sie auch  beim Weitsprung mit 3,81 m. Die Hüttlinger- Mädchen-Staffel 4×50 m landete  mit einer hervorragenden Zeit von 30,81 s einen Sieg.

Mit einer Hunderstel Sekunde Vorsprung  gewann Ruben Fraidel von der LG Staufen  über 100 m in 11.86 s  bei den Männern vor Johannes Putzger (LG Rems-Welland) , der dann den 800m-Lauf in 2:04,17 min gewann.   Bei der männlichen Jugend U18  sind die 23,54 s über 200 m von Mike Schmuck (LG Staufen) erwähnenswert. Hervorragend und ein Hingucker  die 4×100 m Staffel U18  der LG Staufen   mit Mike Schmuck, Julian Abele, Jonas Wilhelmstätter und Jonas Hummel in der tollen Zeit von 44,80 s. Niklas Widmann vertrat die LG Rems-Welland mit 2 Titeln im Kugelstoß und mit  der guten Weite mit dem Speer von 54 m. Luca Wowra (M15, LG Staufen) kam im Hochsprung fehlerlos bis 1,72m und  im 3. Anlauf auch über 1,75. Joshua Gentner  (M15) von der LG Rems-Welland ist ein Talent mit dem  Speer, den  er 37,10 m weit schleuderte. Mit Alexis Neher (M13) hat der Ausrichter TSV Hüttlingen ein Talent im Hochsprung, der die Latte fehlerlos  bei  1,45 m übersprang. Ein schneller Sprinter kommt  als Elfjähriger von  der SG Bettringen. Leon Hofmann kam über 50 m in 7,32 s über die Ziellinie, außerdem gewann  er mit Abstand den Weitsprung  mit 4,63 m. Ein knappes  Finale  legten  die Schüler M10 über 800 m hin, das Daniel Bees vor heimischen Publikum in 2:51,77 vor Till Lattermann ( TSV Oberkochen) in 2:52,21 für sich entschied.

Hier geht’s zur Ergebnisliste: https://tula.tsv-huettlingen.de/2017/07/16/ergebnisliste-leichtathletik-kreismeisterschaften-2017/

Hier gibt es weitere Bilder: https://tula.tsv-huettlingen.de/2017/07/16/leichtathletik-kreismeisterschaften-impressionen/